Spanischer Fußballverband droht mit Streik

Spanischer Fußballverband droht mit Streik
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die spanische Regierung hat ein Dekret zur Einführung des zentralisierten Verkaufs der TV-Rechte im Fußball zur Saison 2016/17 erlassen. #UltimaHora

WERBUNG

Die spanische Regierung hat ein Dekret zur Einführung des zentralisierten Verkaufs der TV-Rechte im Fußball zur Saison
2016/17 erlassen.

#UltimaHora RFEF anuncia huelga del futbol español apartir del 16 de Mayo. #LaRetaInformapic.twitter.com/DxpM56ZY7K

— LaReta.Com (@LaReta_Com) 6. Mai 2015

Die Primera División ist die einzige Topliga Europas, in der die
Vereine ihre Fernsehverträge noch individuell vermarkten.

Wegen der ungleichmäßig aufgeteilten TV-Gelder hatten die Vereine und die Profi-Liga der Regierung in Madrid mehrfach mit einem Streik
gedroht. Jetzt hat der spanische Fußballverband beschlossen alle Spiele ab dem 16.Mai auszusetzen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Korruptionsvorwürfe: Spaniens Ex-Verbandschef Rubiales festgenommen

"Se Acabo": Fußball-Verband bestätigt Rücktrittsgesuch von Rubiales

Rote Karte für Rubiales: Spaniens Nationalspieler verurteilen Verhalten von Verbandschef