EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

49 Luftballons statt Feuerwerk: Catania gedenkt erstickter Flüchtlinge

49 Luftballons statt Feuerwerk: Catania gedenkt erstickter Flüchtlinge
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Weil 49 tote Flüchtlinge und Migranten in ihrer Leichenhalle liegen, hat die sizilianische Hafenstadt Catania ein für Montag geplantes Feuerwerk

WERBUNG

Weil 49 tote Flüchtlinge und Migranten in ihrer Leichenhalle liegen, hat die sizilianische Hafenstadt Catania ein für Montag geplantes Feuerwerk abgesagt.

Die Opfer waren am Sonntag unter Deck eines Schlepperbootes vermutlich an Abgasen erstickt. Ihre Leichen wurden am Montag von einem norwegischen Frontex-Schiff nach Catania gebracht, wo sie nun auch begraben werden sollen.

Im Andenken an die Opfer ließ die Stadt bei ihren jährlichen Feierlichkeiten für die Schutzheilige St. Agate diesmal statt Raketen 49 Luftballons in den Himmel steigen.

Laut der Internationalen Organisation für Migration haben dieses Jahr bereits gut eine Viertelmillion Menschen versucht, Krieg, Verfolgung oder Armut auf Schiffen nach Europa zu entkommen, mehr als im gesamten letzten Jahr. Über 2300 verloren dabei ihr Leben.

Traurige Bilanz: 49 Flüchtlinge erstickten gestern im Laderaum eines Kutters. 312 Überlebende landen heute in Catania pic.twitter.com/xCW8ow6qle

— Tilmann Kleinjung (@TilmannKk) 16. August 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Busunglück von Venedig: Viele junge Menschen sind verbrannt

Italiens früherer Präsident Giorgio Napolitano ist gestorben

Herabstürzender Gran Padano: Mann in Italien wird von Käse zerquetscht