EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

EU einigt sich mit Türkei auf gemeinsamen Flüchtlingsplan

EU einigt sich mit Türkei auf gemeinsamen Flüchtlingsplan
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die EU und die Türkei haben sich im Grundsatz auf einen gemeinsamen Aktionsplan geeinigt. Er soll dazu führen, dass weniger Migranten in die

WERBUNG

Die EU und die Türkei haben sich im Grundsatz auf einen gemeinsamen Aktionsplan geeinigt. Er soll dazu führen, dass weniger Migranten in die EU kommen. Dafür, dass sie den Zustrom von Migranten eindämmt, will die Türkei drei Milliarden Euro erhalten. Die Zahl von drei Milliarden Euro bezeichnete die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel als angemessen.

Außerdem wurde auf dem Brüsseler Sondergipfel vereinbart, die Lockerung der Visa-Pflicht für türkische Bürger zu beschleunigen.Die soll aber davon abhängen, wie effizient die Flüchtlingsströme gebremst werden.

“In den kommenden Jahren wird die Migrantenkrise die Beziehungen der Türkei zur EU stark beeinflussen. Der nächste Schritt wird der Besuch der deutschen Bundeskanzlerin am Sonntag in Ankara sei”, kommentiert der ungarische euronews-Korrespondent.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bulgarien: Polizei erschießt afghanischen Flüchtling im Grenzgebiet zur Türkei

Spitzenkandidaten der Europawahl: Vorbereitung auf die Schlussdebatte

Kaufen oder mieten? Belgien will Immobilienkauf erleichtern