Eilmeldung
This content is not available in your region

Köln: Razzia in Wettbüros und Spielhallen

Köln: Razzia in Wettbüros und Spielhallen
Schriftgrösse Aa Aa

Polizei und Zoll haben eine Großrazzia im Kölner Stadtteil Kalk durchgeführt und dabei zahlreiche Spielhallen, Wettbüros und Lokale durchsucht. Der Einsatz galt nach Polizeiangaben “Straftätern, die die Gaststätten als Rückzugsräume und Absatzmärkte nutzen.”

Mehr als 100 Personen seien zu Überprüfungszwecken vorübergehend festgesetzt worden. Im Visier der Ermittler seien vor allem Räuber, Trick- und Taschendiebe.

Die Polizei kontrollierte bei dem Einsatz auch Handys, um eventuelle Verbindungen mit den Silvesterübergriffen am Kölner Hauptbahnhof zu überprüfen.

Im Zusammenhang mit den Vorfällen ist die Zahl der erstatteten Anzeigen mittlerweile auf über 800 gestiegen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nach eigenen Angaben gegen 21 Beschuldigte aus Nordafrika, acht von ihnen sitzen in Untersuchungshaft. Den Männern werden Diebstahl, Raub, Hehlerei oder Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen, in einem Fall sexuelle Nötigung.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.