Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Rio 2016: CAS weist Einspruche von Isinbayeva und Shubenkov zurück

Rio 2016: CAS weist Einspruche von Isinbayeva und Shubenkov zurück
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Stabhochsprung-Star Yelena Isinbayeva und 110-m-Hürden-Weltmeister Sergei Shubenkov bleiben weiterhin gesperrt. Das russische Leichtathletik-Duo hatte beim CAS Einspruch gegen seinen Ausschluss in Rio de Janeiro eingelegt.

Am kommenden Montag stehen die ersten Wettbewerbe bei den Stabhochspringerinnen und den Hürdensprintern auf dem Programm.

Der internationalen Sportgerichtshof hat den Einspruch nun zurückgewiesen, beide Athleten dürfen nicht bei den Olympischen Spielen starten. Isinbayeva kündigte weitere Schritte an.

Am 21. Juli hatte der CAS den Olympia-Ausschluss von 68 russischen Leichtathleten durch den Weltverband für rechtmäßig erklärt.