EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Aleppo: Die zwei Gesichter der Kriegsstadt

Aleppo: Die zwei Gesichter der Kriegsstadt
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das eine Gesicht Aleppos: Trümmer, unbewohnte Häuserruinen, Bomben, Tod.

WERBUNG

Das eine Gesicht Aleppos: Trümmer, unbewohnte Häuserruinen, Bomben, Tod. Das andere: Menschen liegen am Pool, flanieren auf den Straßen oder gehen in Einkaufszentren shoppen. Während auf der einen Seite der Stadt gekämpft und gestorben wird, scheint das Leben auf der anderen Seite, dort, wo die Regierung die Kontrolle hat, seinen normalen Gang zu gehen. Auch hier im Westen ist der Lärm des Krieges zu hören, sind die Bomben und Schüsse nicht fern. Doch den Menschen fällt es kaum noch auf. Das Leben muss weitergehen, sagen sie.

Unterwegs in der Altstadt #Aleppo, einst DIE Sehenswürdigkeit von #Syrien… Ausmaß der Zerstörung macht sprachlos pic.twitter.com/jESF2KPSWN

— Dirk Emmerich (@DEmmerich) 3. September 2016

Der Unternehmer Taufik Haddad sitzt mit Freunden am Schwimmbecken eines Hotels. Er sagt: “Wir haben uns dran gewöhnt, das macht uns nichts mehr aus. Die ganzen Geräusche sind normal für uns. Auch der Tod ist zur Normalität geworden. Jeden Tag hören wir von Leuten, die getötet wurden.”

The picture is from a pool in the government controlled side of #Aleppo I guess no pools are working on the rebel controlled side.

— Rasmus Tantholdt TV2 (@RasmusTantholdt) 1. September 2016

Die Studentin Noor Hadsch Othmann ist gerade in der Stadt unterwegs. Sie meint: “Wir können unser Leben nicht wegen der Menschen auf der anderen Seite aufhören zu leben. Aber wir hoffen, sie werden bald ein besseres Leben haben, so wie wir.”

Aleppo, eine Stadt der Kontraste. Und ein Ende der Teilung ist nicht in Sicht.

Christen in #Aleppo… Sonntagsgottesdienst… Aus der Ferne Gefechtslärm… #Syrien#Syria#sehnsuchtnachfriedenpic.twitter.com/mYTGkgFb41

— Dirk Emmerich (@DEmmerich) 4. September 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Weißhelme in Syrien berichten von Angriffen in Idlib mit vielen Toten

Mehr als 100 Tote bei Anschlag auf Militärakademie: Syrien verübt Vergeltungsschläge

Neue Proteste gegen Assad in Syrien: "Baschar muss weg"