Eilmeldung

Köln: Festgenommer Flüchtling plante Sprengstoffanschlag

Köln: Festgenommer Flüchtling plante Sprengstoffanschlag
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Spezialeinheit der Polizei hat in einem Flüchtlingsheim in Köln-Porz einen 16 Jahre alten Syrer unter Extremismusverdacht festgenommen.

Der 16-Jährige soll sich in der letzten Zeit radikalisiert haben, sodass von ihm nach Einschätzung der Polizei “eine ernst zu nehmende Gefahr” ausging. Nach Erkenntnissen der Polizei plante der Flüchtling einen Sprengstoffanschlag. Er habe in Internet-Chats seine “unmissverständliche Bereitschaft” geäußert, einen solchen Anschlag zu begehen.

Im Juli zündete ein syrischer Flüchtling vor einem Weinlokal im bayerischen Ansbach eine Rucksackbombe, verletzte damit 15 Personen und kam selbst ums Leben. Der Attentäter hatte seit zwei Jahren in Deutschland gelebt und Verbindungen zur Miliz “Islamischer Staat” gehabt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.