Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Dutzende Tote bei Attentat auf Schrein in Pakistan

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Dutzende Tote bei Attentat auf Schrein in Pakistan

Die Miliz Islamischer Staat hat die Verantwortung für das Attentat auf einen Schrein in der pakistanischen Provinz Baluchistan übernommen. Bei dem Bombenanschlag seien mindestens 52 Menschen getötet und über 100 verletzt worden, erklärte der Innenminister der Provinz. Medienberichten zufolge nahmen etwa sechshundert Gläubige an einer Zeremonie teil, als die Bombe hochging. Unter den Besuchern waren demnach auch Frauen und Kinder.

Die Armee entsandte 100 Soldaten zur Absicherung des Schreins sowie vier medizinische Teams. Auch zwei Hubschrauber waren im Einsatz, um Verletzte zu transportieren.

Die südliche Provinz Baluchistan gilt durch die Präsenz mehrerer extremistischer Gruppen als Unruheherd Pakistans. Bei einem Angriff auf eine Polizeiakademie in der Provinzhauptstadt Quetta wurden im Oktober 61 Menschen getötet und mehr als 100 weitere verletzt.