EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Die Schweiz will die Energiewende

Die Schweiz will die Energiewende
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei der Volksabstimmung zeichnet sich einer Hochrechnung zufolge ein klares «Ja» mit rund 58 Prozent Zustimmung ab.

WERBUNG

Die Schweiz hat die Energiewende beschlossen. Bei der Volksabstimmung über ein neues Energiegesetz mit Atomausstieg zeichnet sich einer Hochrechnung zufolge ein klares «Ja» mit rund 58 Prozent Zustimmung ab. Das Gesetz verbietet den Bau neuer Atomkraftwerke, verschärft die Richtwerte für den CO2-Ausstoß von Autos, erhöht die Förderung erneuerbarer Energien und die energetische Sanierung bestehender Gebäude. Insgesamt will die Schweiz ihren Energieverbrauch bis 2035 im Vergleich zum Jahr 2000 fast halbieren.Das Gesetz soll Anfang 2018 in Kraft treten, es sieht aber nicht vor, dass die fünf bestehenden Atomkraftwerke abgeschaltet werden – sie bleiben am Netz, so lange sie sicher sind. Eine Initiative der Grünen, die einen Ausstieg bis 2029 festschreiben wollten, hatten die Schweizer im vergangenen Herbst abgelehnt. Schon heute kommen knapp 60 Prozent des Schweizer Stroms aus nachhaltigen Quellen, überwiegend durch Wasserkraft.

Die Schweiz sagt mit 58,2% und 19,5 Ständen deutlich JA zur #ES2050! Wir setzen auf saubere und erneuerbare Energie! Merci fürs Engagement! pic.twitter.com/06tYy49V0V

— Energiestrategie Ja (@ES2050_JA) 21. Mai 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanien und der Abschied von der Kohle

Grüne Energie: Erste Insel Selbstversorger

Referendum in der Schweiz: 60 Prozent der Wahlberechtigten stimmen für mehr Rente