EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Afghanistans Präsident Ghani: "Feiger Angriff"

Afghanistans Präsident Ghani: "Feiger Angriff"
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Noch ist nicht klar, wer hinter der Explosion im Diplomatenviertel von Kabul steckt.

WERBUNG

Die Menschen waren auf dem Weg zur Arbeit, als die Bombe im Diplomatenviertel von Kabul explodierte. Dort sind auch mehrere Fernsehstationen ansässig, Medienvertreter wurden ebenfalls verletzt.

Ein Mann, der sich zum Tatzeitpunkt im Gebäude eines Rundfunksenders befand, sagte: “Ich wusste zuerst nicht, woher dieser laute Knall kam. Eine Wand ist zusammengekracht, Holzbretter sind auf uns gestürzt und haben uns begraben. Dann habe ich Blutspuren gesehen – und dass Menschen auf dem Boden liegen.”

Afghanistans Präsident Aschraf Ghani sprach von einem “feigen Angriff”, mit dem während des Ramadan wehrlose Zivilisten attackiert werden sollten.

“Ich war auf dem Weg ins Büro, ich arbeite für ein Medienunternehmen. Ich saß im Auto, als die Bombe explodierte”, sagte ein Zeuge.

Wer für die Tat verantwortlich ist, ist unklar. Die radikalislamischen Taliban erklärten, mit dem Geschehen nichts zu tun zu haben.

#Kabul – Taliban rejects involvement in deadly truck bombing in #Kabul early Wednesday that killed at least 80 people #Afghanistan

— TOLOnews (@TOLOnews) 31. Mai 2017

Pres ashrafghani</a> strongly condemns the cowardly attack in the holy month of Ramadan targeting innocent civilians in their daily life.</p>— ارگ (ARG_AFG) 31. Mai 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kabul: Mindestens 80 Tote bei Explosion nahe deutscher Botschaft

20 Jahre Haft: Zwei afghanische Guatanamo-Häftlinge kommen frei

Wieder schweres Erdbeben in Afghanistan: Erneut Provinz Herat betroffen