EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Betonbarrieren in Lissabon - doch Terrorwarnstufe nur 3 von 5

Betonbarrieren in Lissabon - doch Terrorwarnstufe nur 3 von 5
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

Nach dem Lieferwagen-Anschlag von Barcelona sind in Lissabon Betonbarrieren eingerichtet worden, dabei hat die Regierung die in Portugal geltende Terrorwarnstufe nicht heraufgesetzt, sie bleibt auf einem gemäßigten Niveau – nämlich auf Stufe 3 auf einer Skala von 5.

Das Land wirbt damit, dass es eines der sichersten Reiseziele der Welt sei.

Ein Tourist aus Norwegen meint, die neuen Barrieren könnten zwar Autos aufhalten, aber nicht alle Anschläge verhindern, doch sie seien eine gute Sache.

Der Tourismus sorgt für 10 Prozent des Bruttoinlandsprodukts in Portugal, im vergangenen Jahr sind die Besucherzahlen mit 11 Millionen Touristen auf einen neuen Rekord gestiegen. Die meisten Touristen kommen aus Großbritannien, gefolgt von Deutschland und Spanien.

Terrorismo. Lisboa reforça segurança com blocos de cimento e pilaretes https://t.co/5BgAyaJOd1

— Giuliano (@yaueue) 22. August 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Venedig: Proteste gegen 5 €-Eintrittsgebühr

Venedig: Proteste gegen neue Eintrittsgebühr für Besucher

Massendemonstration gegen Massentourismus auf den Kanarischen Inseln