EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Wer nicht raucht, kriegt mehr Urlaub

Wer nicht raucht, kriegt mehr Urlaub
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eine Marketing- und Beratungsfirma in Japan gewährt Mitarbeitern, die ein Jahr nicht rauchen, sechs Urlaubstage extra. Grund ist der Arbeitszeitverlust im Fahrstuhl.

WERBUNG

Eine Wirtschaftsberatungsfirma in Tokio belohnt die Nichtraucher unter ihren Angestellten, ohne die rauchenden Kollegen zu sanktionieren. Wer auf Rauchpausen verzichtet, bekommt nach einem Jahr Durchhalten sechs bezahlte Urlaubstage extra.

Die Wirtschaftsberater von Piala sitzen im 29. Stock eines Hochhauses, der Raucherraum liegt im Erdgeschoss. Rauchende Angestellte würden pro Zigarettenpause rund zehn Minuten im Fahrstuhl verbringen, argumentierte ein Firmensprecher.

Seit dem Start des Programms am 1. September hätten vier der 42 rauchenden Kollegen aufgehört. Insagesant hat das Unternehmen nach eigenen Angaben 120 Angestellte.

What a great way to promote non – smoking work environment!https://t.co/nRROcMdfsW

— Turolight (@Turolight) 31. Oktober 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Ein fantastisches globales Reisejahr"

Schiffsunglück vor Japan: Tanker mit 980 Tonnen Chemikalien gekentert

Kernkraftwerk Fukushima: Ablassen von Kühlwasser laut IAEA-Chef Grossi unbedenklich