EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

AKW Flamanville: Betreiber EDF stellt Mängel fest

AKW Flamanville: Betreiber EDF stellt Mängel fest
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

An Schwei´ßnähten des sekundären Kühlkreislaufs sind laut EDF "Qualitätsunterschiede" festgestellt worden.

WERBUNG

Vor der Inbetriebnahme des neuen Atommeilers Flamanville in der Normandie sind "Qualitätsabweichungen" bei einigen Schweißnähten festgestellt worden. Sie betreffen Rohrleitungen des sekundären Kühlkreislaufs des Reaktors.

Nach Angaben der Betreiberfirma EDF sei ein entsprechendes Gutachten erstellt worden. Der Energieriese will außerdem der französischen Behörde für nukleare Sicherheit (ASN) Maßnahmen zur Behebung des Problems vorlegen. Zusätzliche Prüfungen der 150 Schweißnähte seien vorgesehen, hieß es von EDF.

Der umstrittene Atommeiler in Fessenheim soll stillgelegt werden, sobald der neue Europäische Druckwassereaktor in Flamanville ans Netz geht. Ob sich durch die Qualitätsmängel die geplante Inbetriebnahme Ende dieses Jahres verzögert, ist noch unklar.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Furcht vor belgischem AKW Tihange wächst

Französische Atommeiler unzureichend gegen Terroristen geschützt

Explosion im französischen Akw Flamanville