EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Trump droht erneut mit WTO-Rückzug

Trump droht erneut mit WTO-Rückzug
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Wiederholung seiner Drohung erklärte der US-Präsident in einem Interview mit der US-Agentur Bloomberg. Außerdem plant der US-Präsident eine drastische Ausweitung der Strafzölle gegen China.

WERBUNG

US-Präsident Donald Trump hat in einem Interview mit dem Rückzug der Vereinigten Staaten aus der Welthandelsorganisation WTO gedroht, wenn diese sich nicht weiter entwickele.

Trump hatte die WTO bereits im Juli als ungerecht kritisiert und mit Konsequenzen gedroht. Die WTO habe anderen Nationen erlaubt, mit Vergeltungsmaßnahmen auf die Erhebung von Strafzöllen durch die USA zu reagieren. Die WTO habe damit "sehr, sehr schlecht gehandelt", kritisierte Trump.

Wie die US-Agentur Bloomberg weiter berichtet, will Trump möglicherweise schon in der nächsten Woche neue Strafzölle auf Waren aus China erheben. Davon seien Güter im Wert von 200 Milliarden Dollar betroffen. In dem Fall wären die Hälfte aller US-Importe aus China mit Sonderzöllen belegt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

WTO sucht Frau - für "knifflige Themen"

"Wir müssen uns auf ein 'WTO-minus-US-System' vorbereiten"

China sucht in Deutschland Unterstützung gegen Trump