Eilmeldung

Eilmeldung

Ex-Wahlkampfleiter Paul Manafort bekennt sich schuldig

Sie lesen gerade:

Ex-Wahlkampfleiter Paul Manafort bekennt sich schuldig

Ex-Wahlkampfleiter Paul Manafort bekennt sich schuldig
Schriftgrösse Aa Aa

Paul Manafort hat sich vor Gericht der Verschwörung zum Betrug an den Vereinigten Staaten und der Justizbehinderung schuldig bekannt. Der ehemalige Wahlkampfleiter des US-Präsidenten Donald Trump, hat sich bereit erklärt, mit US-Sonderermittler Robert Mueller zu kooperieren. Das Schuldbekenntnis ist Teil eines Deals mit US-Sonderermittler Robert Mueller, um Strafminderung zu erlangen. Fünf weitere Anklagepunkte, darunter Geldwäsche und Verstöße gegen ein Gesetz zur Offenlegung von Lobbyismus, wurden fallengelassen.

Das Weiße Haus erklärte, die Entscheidung von Manafort habe nichts mit dem Präsidenten und seiner erfolgreichen Wahlkampagne zu tun.

Manafort ist in einem anderen Verfahren bereits des Steuer- und Bankbetrugs schuldig gesprochen worden und muss mit einer mehrjährigen Haftstrafe rechnen.

Der Schuldspruch gegen Manafort ist die erste Verurteilung, die direkt aus den Untersuchungen des Sonderermittlers in der Russlandaffäre hervorgeht.

Insgesamt fünf Vertraute Trumps, darunter sein ehemaliger Sicherheitsberater Michael Flynn, haben sich schuldig bekannt oder stehen unter Anklage.

Angesichts der zu erwartenden Enthüllungen Manaforts, hängt ein mögliches Amtsenthebungsverfahren wie ein Damoklesschwert über der Präsidentschaft von Donald Trump.