Eilmeldung

Kanada: Große Hoffnungen auf Cannabis-Legalisierung

Kanada: Große Hoffnungen auf Cannabis-Legalisierung
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Kanada legalisiert den Cannabiskonsum.

Produzenten, Vertreiber und der Staat hoffen auf sprudelnde Einnahmen: Ab Mittwoch dürfen die KanadierInnen Cannabis kaufen, besitzen und konsumieren. Damit entsteht ein Milliardenmarkt, denn die NordamerikanerInnenn rauchen bereits jetzt überdurchschnittlich viele Joints - in Toronto sind es pro BewohnerIn durchschnittlich 47 Stück pro Jahr.

Bei der kanadischen Cannabis-Lifestyle-Marke Tokyo Smoke ist die Freude groß. Josh Lyon, Marketingvizechef: "Ich glaube, Kanada wird Cannabis-Weltmarktführer, das ist aufregend, darauf sollten wir stolz sein - und die Möglichkeit, dass wir zeigen können, wie das landesweit funktioniert, ist eine große Verantwortung, die wir sehr gerne übernehmen."

Nicht in allen kanadischen Provinzen geht die Legalisierung gleich schnell voran: In Ontario zum Beispiel kann man Cannabis bis April zunächst nur online kaufen. Für den bisher illegalen Konsum gaben die KanadierInnen im vergangenen Jahr laut Behörden landesweit vier Milliarden aus. Die Regierung will mit der Legalisierung den illegalen Markt austrocknen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.