Süd- und Nordkorea proben Annäherung

Süd- und Nordkorea proben Annäherung
Copyright Korea Pool / Newsis via AP
Copyright Korea Pool / Newsis via AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In einem vor allem symbolischen Schritt haben Süd- und Nordkorea den Grundstein für die Wiederherstellung ihrer Eisenbahn- und Straßenverbindungen gelegt

WERBUNG

In einem vor allem symbolischen Schritt der Annäherung haben Süd- und Nordkorea die Wiederherstellung ihrer Eisenbahn- und Straßenverbindungen über die Grenze eingeleitet. Fernziel ist es, die Verkehrsanbindung an den eurasischen Kontinent und damit die wirtschaftlichen Beziehungen auszubauen.

An der Zeremonie der Grundsteinlegung am Bahnhof Panmun in der grenznahen nordkoreanischen Stadt Kaesong nahmen Vertreter beider Länder, der Vereinten Nationen und der Nachbarstaaten teil.

Nach schweren Spannungen infolge zahlreicher Atom- und Raketentests Nordkoreas nähern sich beide Staaten wieder an.

Die größte Hürde sind jedoch die von den UN und den USA über Nordkorea verhängten Sanktionen. Sie verbieten Investitionen sowie den Kauf der für das Projekt notwendigen Baustoffe. Wann die Arbeiten zur Streckenmodernisierung beginnen, ist unklar.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kim Jong Un überraschend in China

Kim-Jong Un vor Ort: Nordkorea testet offenbar "ultramoderne taktische Waffe"