Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Kein #Kantholz im Fall Magnitz - 10 der besten Tweets

Kein #Kantholz im Fall Magnitz - 10 der besten Tweets
Copyright
REUTERS/Fabian Bimmer
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ersten Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft Bremen zufolge war bei dem Angriff gegen den AfD-Abgeordneten Frank Magnitz wohl einiges anders als zunächst vor allem von Politikern der rechtspopulistischen Partei dargestellt. "Wir gehen davon aus, dass die gesamten Verletzungen allein dem Sturz geschuldet sind", sagte der Sprecher der Bremer Staatsanwaltschaft, Frank Passade, gegenüber dpa.

Die Polizei Bremen bittet Augenzeugen weiterhin darum, sich zu melden und eventuelles Videomaterial vom Angriff auf den 66-Jährigen am Montag - auch anonym - zur Verfügung zu stellen. Doch auf den bisher ausgewerteten Bildern ist offenbar auch nicht zu sehen, wie Frank Magnitz getreten wurde.

Die Bremer AfD hatte den Angriff gegen Magnitz als "Mordversuch" und "feigen und vor allem sinnlosen, mörderischen Akt" bezeichnet. AfD-Chef Alexander Gauland hatte gar die Hetze gegen seine Partei für die Attacke verantwortlich gemacht.

Zwei Tage nach dem Angriff hat Frank Magnitz das Krankenhaus offenbar auf eigene Verantwortung wieder verlassen.

Auf Twitter gibt es an diesem Mittwoch viele Reaktionen und #Kantholz ist Trending Topic.

///////////////////