Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ängste britischer Rentner in Spanien: "Wir tappen im Dunkeln"

Ängste britischer Rentner in Spanien: "Wir tappen im Dunkeln"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Viele britische Rentner an der Costa del Sol schieben seit dem Brexit-Referendum keine ruhige Kugel mehr. Sie bangen um ihren Aufenthaltsstatus in Spanien nach einem EU-Austritt Großbritanniens.

Der 74-jährige Barry Pemberton aus dem englischen West Sussex mag nach 16 Jahren auf der iberischen Halbinsel eigentlich gar nicht mehr spekulieren. Aber: "Was als nächstes passiert, das ist hier ständig Gesprächsstoff. Wir tappen im Dunkeln, und auch Politiker scheinen nicht zu wissen, was sie tun."

Schätzungen zufolge leben aktuell über 300.000 Briten dauerhaft in Spanien. Der Rentneranteil ist nicht bekannt, dürfte aber hoch sein. Viele von ihnen befürchten eine weitere Talfahrt des britischen Pfunds.

Der 70-jährige Michael Jones aus den West Midlands in England lebt seit acht Jahren in Spanien: "Die meisten Rentner sind auf ihr Einkommen aus England angewiesen. Das ist in erster Linie die staatliche Rente, und damit verbinden sich Sorgen, ob sie die künftig auch bekommen, wenn sie hier leben, inklusive der jährlichen Erhöhung. Bei einer galoppierenden Inflation wird sich der Lebensstandard in den kommenden Jahren verringern. Bedenken gibt es auch bei der Gesundheitsversorgung. Spanien hat eines der weltweit besten Gesundheitssysteme, es steht auf Rang sechs oder sieben. Das britische System liegt ungefähr auf Platz achtzehn."

Die Beantragung der spanischen Staatsbürgerschaft ist für viele britische Rentner maximal eine Notlösung. Spanien verlangt im Gegenzug die Aufgabe der britischen Staatsbürgerschaft. Und wer einen Antrag stellt, muss mindestens zehn Jahre in Spanien gelebt haben. Eine weitere Hürde ist der umfangreiche Sprachtest mit Fragen aus den Bereichen Geschichte, Kultur, Politik, Geografie - und sogar Sport.