Eilmeldung

Eilmeldung

Feuer in Flamengo: Brasilien trauert um tote Nachwuchskicker von Rio

Feuer in Flamengo: Brasilien trauert um tote Nachwuchskicker von Rio
@ Copyright :
REUTERS/Ricardo Moraes
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Feuer-Tragödie mit zehn Toten hat Brasiliens Fußball in tiefe Trauer gestürzt. Bei einem vermutlich von einer defekten Klimaanlage ausgelösten Brand („Spox“) auf dem Trainingsgelände des Topklubs CR Flamengo in Rio de Janeiro versperrten Flammen wohl die Fluchtwege aus den Schlafsälen des Wohnquartiers für Jugendmannschaften. Um 5.17 Ortszeit hatte jemand die Feuerwehr gerufen – keine Chance mehr für sechs Nachwuchsfußballer und vier Mitarbeiter aus dem Betreuerstab. Drei Menschen seien verletzt worden, so Medienberichte (Portal «O Globo») unter Berufung auf die Feuerwehr.

Nur wenige aus weiter entfernten Regionen kommende Nachwuchskicker hatten die Nacht in dem in Vargem Grande am äußersten Westrand der Stadt gelegenen Klubquartier Ninho do Urubu verbracht - nach einem schweren Unwetter, das am Mittwoch über Rio niedergegangen war, waren alle noch bis zum Wochenende anstehenden Trainingseinheiten abgesagt worden.

«Flamengo ist in Trauer», schrieb der Verein auf Twitter.

- Auch Vinícius Júnior, mit vollem Namen Vinícius José Paixão de Oliveira Júnior (* 12. Juli 2000 in São Gonçalo) trauert.

Der brasilianische Fußballspieler, seit der Saison 2018/19 beim spanischen Erstligisten Real Madrid unter Vertrag, fing mit fünf bei der Jugend von Flamengo Rio de Janeiro an.

„Flamengo trauert“ twitterte auch der Brasilianer Neymar, mit vollem Namen Neymar da Silva Santos Júnior, auch Neymar Júnior genannt (* 5. Februar 1992 in Mogi das Cruzes). Der Stürmer steht seit August 2017 nach dem bisher teuersten Transfer der Fußballgeschichte in Höhe von 222 Millionen Euro bei Paris Saint-Germain in der französischen Ligue 1 unter Vertrag und spielt für die brasilianische Nationalmannschaft.

Flamengo hat die größte Fangemeinschaft Brasiliens mit etwa 40 Millionen Anhängern.

su