Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Frau schneidet sich Hand mit der Kreissäge ab - für 380.000 €?

Frau schneidet sich Hand mit der Kreissäge ab - für 380.000 €?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In einem Vorort der slowenischen Hauptstadt Ljubijana hat sich eine 21-Jährige die Hand mit einer Kreissäge abgesägt, um mehrere Versicherungsprämien zu ergaunern.

"Sie hat sich die Hand abgeschnitten, um es wie einen Unfall aussehen zu lassen", erklärte Polizeisprecher Valter Zrinski laut AFP.

Insgesamt hatte die Frau - bevor sie sich verstümmelte - fünf Versicherungen abgeschlossen. Sie hoffte so auf eine Zahlung von insgesamt 380.000 Euro und eine Invalidenrente von 3.000 Euro pro Monat.

Die unglaubliche Geschichte ereignete sich zu Beginn des Jahres. Jetzt soll der Prozess beginnen.

Im Universitätsklinikum von Ljubiljana war die Hand der Frau wieder angenäht worden. Die 21-Jährige und ihr 29 Jahre alter Komplize, ein Verwandter, waren schon zuvor wegen Betrugs verurteilt worden. Die beiden befinden sich jetzt in Untersuchungshaft. Ihnen drohen bis zu acht Jahre Haft.