Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Unentschieden nach Löws Umbau - Deutschland-Serbien 1:1

Unentschieden nach Löws Umbau -  Deutschland-Serbien 1:1
Copyright
REUTERS/Fabian Bimmer
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das erste Spiel seit dem Rauswurf von Müller, Hummels und Boateng war ein unentschieden. Die von Jogi Löw umgebaute deutsche Mannschaft erzielte in Wolfsburg nur ein 1 : 1 im Freundschaftsspiel gegen Serbien.

Vor 26 101 Zuschauern in der ausverkauften Volkswagen-Arena erzielte Frankfurts Bundesliga-Torjäger Luka Jovic in der 12. Minute das êrste Tor für Serbien. Bayern-Profi Leon Goretzka (69.) gelang nur noch der Ausgleich.

Am Sonntag wird es ernst für die DFB-Elf, dann spielt die deutsche Mannschaft in Amsterdam gegen die Niederlande - und es geht um die EM-Qualifikation.

Vor dem Spiel gegen Serbien wurde an die ausgemusterten Fußballer erinnert.

Jérome Boateng bedankte sich seinerseits auf Twitter für das Spektakel, das die Fans der deutschen Nationalmannschaft in Wolfsburg für ihn, Mats Hummels und Thomas Müller organisiert hatten.

Unter dem Wort «Danke» zeigten die Anhänger die früheren Rückennummern der drei Spieler des FC Bayern München auf: 5, 13 und 17. Boateng, Müller und Hummels war vor den beiden ersten Länderspielen dieses Jahres von Bundestrainer Joachim Löw mitgeteilt worden, dass er sie in Zukunft nicht mehr für die Nationalmannschaft berufen wird.