Mediterranea verklagt italienisches Innenministerium

Mediterranea verklagt italienisches Innenministerium
Copyright Reuters / Guglielmo Mangiapane
Copyright Reuters / Guglielmo Mangiapane
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Hilfsorganisation fühlt sich von einer ministerialen Anordnung verleumdet.

WERBUNG

Die Hilfsorganisation Mediterranea verklagt das italienische Innenministerium unter Leitung von Matteo Salvini. Anlass ist eine Mitte April ausgegebene Richtlinie der Behörde, in der das Militär aufgefordert wird, ein von Mediterranea betriebenes Schiff daran zu hindern, Flüchtlinge an Bord zu nehmen.

„Wir haben gegen den Verfasser der ministerialen Anordnung vom 15. April Klage wegen des Vorwurfs der schweren Verleumdung eingereicht", erläutert eine Mediterranea-Sprecherin. „In dem Text wird auf absurde und irreführende Weise behauptet, wir hätten mehrere Straftaten wie die Förderung illegaler Einwanderung begangen, worauf bis zu zehn Jahre Haft stehen. Deshalb ist es eine schwere Verleumdung“, sagt sie.

Nach Angaben der Hilfsorganisation kreuzt das Schiff im Mittelmeer, beobachtet die Lage und greift ein, wenn Menschenleben in Gefahr sind.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gerüchte in Brüssel: Mario Draghi könnte EU-Kommissionschef werden

Italienische Bauern protestieren auf der Autobahn an der Grenze zu Österreich

Italienische Polizei verhaftet möglichen IS-Kämpfer aus Tadschikistan