Eilmeldung

G20-Gipfel zu Ende, Streitthemen bleiben

G20-Gipfel zu Ende, Streitthemen bleiben
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der G20-Gipfel hier in Osaka ist wiedereinmal mit Meinungsverschiedenheiten zwischen den USA und anderen Staaten zu Ende gegangen. 19 Staaten haben sich erneut zu den Klimazielen von Paris 2015 bekannt, aber die US-Seite war den ganzen Gipfel über dagegen. Die ganze Zeit über haben die verschiedenen Teams verhandelt, aber Donald Trump scheint an seiner Ansicht festzuhalten, dass der Klimawandel ein Schwindel ist. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte sich vorgenommen, die Vereinigten Staaten mit ins Boot zu holen, und Theresa May sprach in einer der Diskussionsrunden darüber, wie Großbritannien die erste wichtige Volkswirtschaft wurde, die ein Gesetz beschlossen hat, um bis 2050 die CO2-Emissionen auf netto Null zu senken. Sie hat auch darüber gesprochen, wie das Land in den vergangenen Wochen von der Energie aus Kohle Abstand genommen hat und welche Möglichkeiten grüne Technologien bieten, aber offenbar hat die ganze Lobbyarbeit europäischer Politiker bei Donald Trump nicht gefruchtet. China und Indien haben sich angeschlossen, aber mal sehen, wie lange das Abkommen noch hält, wenn sich die USA heraushalten.

Andere Gesprächsthemen waren der Handelskrieg zwischen den USA und China und natürlich der Iran. Viele Länder haben zur Deeskalation aufgerufen, und die drei europäischen Staaten Deutschland, Frankreich und Großbritannien halten weiterhin an jenem Atomabkommen fest, das die USA aufgekündigt haben. Die drei Staaten haben sehr deutlich gemacht, dass das Abkommen erhalten werden muss und dass sie weiter daran festhalten in der Hoffnung, dass die USA unter einer neuen Regierung das Abkommen wieder annehmen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.