US-Bundesgericht verfügt Beschlagnahme der Grace 1

US-Bundesgericht verfügt Beschlagnahme der Grace 1
Copyright REUTERS/Jon Nazca
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Washingtoner Gericht begründete die Enscheidung unter anderem mit Verstößen gegen US-Sanktionen. Der Supertanker liegt seit sechs Wochen vor Gibraltar.

WERBUNG

Im Konflikt um den Supertanker Grace 1 hat ein US-Bundesgericht in Washington die Beschlagnahmung des vor Gibraltar liegenden Schiffes verfügt. Die Begründung lautete auf Verstöße gegen US-Sanktionen, Geldwäschegesetze und Terrorismusstatuten. Das Gericht ordnete auch die Beschlagnahmung des Öls an Bord an, das aus dem Iran stammen soll.

Die zuständige US-Staatsanwaltschaft erklärte, das Schiff sei Teil eines Plans der iranischen Revolutionsgarden zur Unterstützung illegaler Lieferungen nach Syrien.

Das Schiff wurde Anfang Juli festgesetzt. Das höchste Gericht Gibraltars hatte am Donnerstag die Freigabe des Tankers zum Auslaufen bestätigt. Diese Entscheidung hatte das Außenministerium inTeheran als Demütigung für die USA bezeichnet..

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Iranischer Öltanker "Adrian Darya-1": Keine Hilfe aus Griechenland

Gibraltar: Der Konflikt um Supertanker "Grace 1" spitzt sich zu

Iran beschuldigt London der Piraterie