Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Bundeswehr: Bedingt abmarschbereit

Bundeswehr: Bedingt abmarschbereit
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Flieger fliegen nicht, Gewehre schießen nicht - die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr ist immer wieder Thema. Jetzt trifft es den gemeinen Fußsoldaten direkt, passende Stiefel - zwei mal "Kampfschuh, schwer", einmal "Kampfschuh leicht" soll jeder erst Mitte 2022 haben, nachdem die Auslieferung 2016 begonnen und 2020 abgeschlossen sein sollte.

„Aufgrund begrenzter Produktionskapazitäten der Industrie ließ sich dieser Zeitansatz jedoch nicht halten.“, so lautetet die Antwort des Verteidigungsministerium auf die Anfrage einer Bundestagsabgeordneten.

In seinem Jahresbericht sieht der Wehrbeauftragte des Bundestags ein System der Mangelwirtschaft in allen Bereichen, der Ombudsmann der Armee sieht den Grund vor allem im "Labyrinth verzweigter Zuständigkeiten", der Bundeswehrverband kritisiert die eigene Organisation der Beschaffung als "Bürokratiemonster". Die Bundeswehr sei im schlechtesten Zustand seit 1990.

Den ganz normalen bürokratischen Wahnsinn in den Streitkräften hat der Wehrbeauftrage Bartels anhand der Bestellung eines Fliegeroveralls deutlich gemacht:

2.) Materialbewirtschaftungsfeldwebel der Einheit prüft Antrag

3.) S4 Abt [Logistik) Verband prüft Antrag

4.) Division Abt G4 prüft Antrag

5.) Kommando prüft Antrag

6.) Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung entscheidet

7.) Bundeswehr-Bekleidungsmanagement liefert aus an zuständige Servicestation

8.) Kommando Heer informiert Division Abt G4

9.) Division Abt G4 informiert Antragsteller

… und schon nach bis zu drei Monaten hat der Pilot oder Bordmechaniker eine neue Fliegerkombi.

Acht Jahre dauert die Entwicklung und Auslieferung von Schuhen für 181.000 Soldatinnen und Soldaten.

Nach derzeitiger Planung könnte es bis 2031 dauern, bis alle einsatzfähig ausgestattet sind. Bis dahin gilt – bedingt abmarschbereit.