Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Trump fordert mehr Ukraine-Hilfe von Deutschland und Frankreich

Selenskyj und Trump
Selenskyj und Trump -
Copyright
REUTERS/Jonathan Ernst
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Donald Trump hat Deutschland und Frankreich aufgefordert, ihre Unterstützung für die Ukraine zu verstärken. «Die Vereinigten Staaten helfen der Ukraine», sagte Trump bei einem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj am Rande der UN-Vollversammlung in New York vor Reportern. «Aber ich denke, dass andere Länder der Ukraine viel stärker helfen sollten, als sie es tun.» Trump nannte in dem Zusammenhang erneut Deutschland, Frankreich und die EU. «Sie müssen sich dafür ein bisschen schuldig fühlen, weil sie nicht tun, was sie tun sollten.»

In einem am Mittwoch vom Weißen Haus veröffentlichten Gesprächsprotokoll eines Telefonats von Trump und Selenskyj Ende Juli hatte der US-Präsident Kritik an Kanzlerin Angela Merkel geübt. Trump sagte Selenskyj dem Protokoll zufolge, Merkel spreche über die Ukraine, «aber sie tut nichts». Die USA wendeten viel Zeit und Anstrengungen für die Ukraine auf. «Viel mehr, als die europäischen Staaten es tun, und sie sollten Ihnen mehr helfen, als sie es tun. Deutschland tut fast nichts für Sie. Alles, was sie tun, ist reden.»