Eilmeldung

no comment

Mit Rosen und Kerzen: Erinnern an 30 Jahre Mauerfall in Berlin

30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer haben die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Präsident Frank-Walter Steinmeier in einer Gedenkveranstaltung an der Bernauer Straße in Berlin an die Öffnung der DDR-Grenze erinnert.

In ihrer Rede mahnte Angela Merkel, den Kampf gegen Hass, Rassismus und Antisemitismus fortzusetzen. Gleichzeitig fanden Gedenkveranstaltungen an die Pogromnacht der Nazis vom 9. November 1938 statt. Dabei wurde auch aus den damals verbrannten Büchern vorgelesen.

An der Gedenkstätte in der Bernauer Straße steckten Vertreter von Politik und Opferverbänden Rosen in Löcher in der dort ausgestellten Mauer. In Erinnerung an die Toten der Mauer wurden nach dem Gedenkgottesdienst Kerzen angezündet.

REUTERS/Fabrizio Bensch
Rosen in der MauerREUTERS/Fabrizio Bensch

Zu den Feiern zum 9. November und dem Ende der Mauer in Berlin waren auch Jugendliche aus EU-Staaten sowie aus Norwegen und der Ukraine eingeladen, die mit deutschen Teenagern und Erwachsenen diskutierten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.