Eilmeldung
euronews_icons_loading
Entspannung pur: Schwimmen und chillen am Baikalsee

Im russischen Volksmund werden sie auch Walrosse genannt: Schwimmerinnen und Schwimmer, die auch unter härtesten Bedingungen nicht den Sprung ins kalte Nass scheuen. In diesem Fall wagten sich die Freizeitschwimmer in den eiskalten Baikalsee - bei minus vier Grad Celsius Wassertemperatur.

Selbst im Sommer wird der See kaum über 10 Grad Celsius warm. Die Waghalsigen glauben an die Stärkung des Immunsystems durch ihren Rossgang.