Saudischer Soldat erschießt in Florida drei Menschen

Saudischer Soldat erschießt in Florida drei Menschen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Mann weilte zwecks einer militärischen Ausbildung in den USA. Er zückte auf einem Luftwaffenstützpunkt eine Waffe.

WERBUNG

Ein Soldat aus Saudi-Arabien hat auf einem Luftwaffenstützpunkt im US-Bundesstaat Florida drei Menschen erschossen. Zwölf weitere Menschen erlitten Verletzungen. Der Täter, der in der Stadt Pensacola im Westen Floridas eine militärische Ausbildung durchlief, zog in einem Klassenraum eine Waffe und schoss. Er starb, als die herbeigerufene Polizei das Feuer erwiderte.

„Der König sagte, das saudische Volk sei sehr verärgert über diese barbarische Tat des Schützen und dass dieser Mensch in keiner Art und Weise für die Gefühle des saudischen Volkes stehe, das das amerikanische Volk so sehr liebe", sagte US-Präsident Donald Trump.

Khalid bin Salman, der stellvertretende saudische Verteidigungsminister betonte, er und viele seiner Landsmänner seien in den USA militärisch ausgebildet worden. Die Tat werde von allen in Saudi-Arabien entschieden verurteilt, so bin Salman wörtlich.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Anklage gegen Trump: Geheime Papiere über Atomwaffen in der Dusche

Beschwerde über Schüsse im Garten: 38-Jähriger tötet fünf Nachbarn

Präsident Selenskyj bittet Saudi-Arabien um Unterstützung