Eilmeldung
euronews_icons_loading
Sorge vor erneutem Vulkanausbruch auf White Island

Nach dem Vulkanausbruch auf White Island in Neuseeland kommen die Rettungsarbeiten nur langsam voran. Wegen der Gefahr neuer Eruptionen blieb die Insel 50 Kilometer vor der Küste im Pazifik am Dienstag komplett gesperrt.

Jede Hoffnung, dort noch Überlebende zu finden, ist praktisch dahin. Vermutet wird, dass in der Nähe des Kraters noch die Leichen von acht Menschen liegen, die am Montag von dem Ausbruch überrascht wurden. Damit würde sich die Zahl der Todesopfer dann auf 13 erhöhen.