Eilmeldung

Algorithmen sollen Beethovens Unvollendete fertig stellen

Algorithmen sollen Beethovens Unvollendete fertig stellen
Schriftgrösse Aa Aa

Im Jahr 2020 wäre Ludwig van Beethoven 250 Jahre alt geworden. Wissenschaftler und Programmierer haben sich jetzt zusammengetan, um die unvollendete 10. Symphonie des berühmten Komponisten fertigzustellen - mithilfe Künstlicher Intelligenz. Die Experten trainieren einen Algorithmus so, dass er die vielen fehlenden Passagen des Werkes ergänzt.

Uraufführung am 28. April

"Irgendwann kommt der Moment, wo einen das System wirklich überrascht. Wir freuen uns, dass es mit großen Schritten vorangeht", sagte Projektkoordinator Matthias Röder, Direktor des Salzburger Karajan Instituts

In einem ähnlichen Projekt war in diesem Jahr bereits ein Werk von Franz Schubert mithilfe Künstlicher Intelligenz fertig gestellt worden. Beethovens Geburtsstadt Bonn hat anlässlich des runden Geburtstags ein komplettes Fest-Jahr geplant, mit Konzerten, Ausstellungen und Empfängen. Seine vollendete Unvollendete, soll dort am 28. April aufgeführt werden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.