EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Schnee in den Alpen: "Endlich ein richtiger Winter"

Schnee in den Alpen: "Endlich ein richtiger Winter"
Copyright RAI
Copyright RAI
Von Renate BirkRAI
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Skilehrer Enrico freut sich, dass die Saison im Aosta-Tal gleich richtig mit viel Schnee losging.

WERBUNG

Die Alpen können sich über viel Schnee freuen, doch Vorsicht, die Lawinengefahr ist groß. Hier im Aosta-Tal in Italien hat es die vergangenen drei Wochen geschneit. Wegen der Lawinengefahr waren jedoch viele Skipisten geschlossen. In Champoluc sind zahlreiche ausländische Touristen.

Skilehrer Enrico sagt, endlich gebe es mal wieder einen richtigen Winter: "Wir haben endlich einen Winter, in dem gleich Schnee fällt. Daran sind wir gar nicht mehr gewöhnt, aber wir freuen uns. In dieser Woche sind viele Ausländer hier, wenige Italiener. Die Italiener sind an Weihnachten zuhause mit der Familie. Ab dem 27. kommen sie dann auch."

Zwischen den Skigebieten Champoluc und Cervinia soll eine Seilbahn gebaut werden, ein Riesen-Projekt. Was meint dieser britische Skifahrer dazu? "Ja, davon habe ich gehört. Das wäre dann, glaube ich, das größte Skigebiet der Welt."

In den kommenden Tagen können die Skigebiete in den Alpen sogar mit Sonne rechnen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Skifahrer stoßen in St. Moritz zusammen: 57-jähriger Deutscher tot

Dem „Obersten Führer“ sei dank: Skifahren in Nordkorea

Schneemassen und Lawinengefahr in den Alpen