Eilmeldung
This content is not available in your region

500 Meter Kuchen zum Dreikönigstag

euronews_icons_loading
500 Meter Kuchen zum Dreikönigstag
Copyright  Euronews / AFP
Schriftgrösse Aa Aa

In Mexiko wie in Spanien ist nicht Weihnachten, sondern der Dreikönigstag das wichtigste Fest des Jahres. Dann nämlich gibt es nicht nur Geschenke, sondern eine kulinarische Köstlichkeit: den Dreikönigskuchen, Rosca de Reyes aus Hefeteig und mit kandierten Früchten verziert.

Einen halben Kilometer lang ist der Riesenzopf in der mexikanischen Stadt Xalapa im Bundesstaat Veracruz - und Anlass für ein wahres Volksfest. Schüler am Instituto Culinario Américas haben ihn gebacken, in vielen Einzelteilen und dann wieder zusammengesetzt.

Euronews / AFP

Max Díaz von der Organisation "La gente original de Veracruz" erklärt die Bedeutung des Gebäcks: "Mit dem Dreikönigskuchen beginnt und endet ein Zyklus. Deswegen ist er traditionell kreisförmig und stellt die Krone der Heiligen drei Könige dar. Kandierte oder getrocknete Früchte sind Edelsteine, die die Kronen der drei Weisen aus dem Morgenland schmücken."

Rosca de Reyes nach altbewährtem Rezept: Ohne künstliche Farb- oder Konservierungsstoffe, am Ende bleiben eh nur ein paar Krümel übrig.

Traditionell steckt übrigens im Kuchen eine kleine Jesusfigur. Wer sie findet, muss die anderen zum Festmahl einladen - alles zu Ehren der "Reyes Magos". Und Ihnen alles Gute zum Dreikönigstag!