Black Face Skandal um Heilige Drei Könige in Spanien

Aufgeregt warten Kinder darauf, dass die Heiligen Drei Könige bei ihrer Parade Süßigkeiten in die Menge schmeißen.
Aufgeregt warten Kinder darauf, dass die Heiligen Drei Könige bei ihrer Parade Süßigkeiten in die Menge schmeißen. Copyright Bernat Armangue/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.
Von Christoph Debets mit AP, RTVE
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Spanien bringen die Heiligen Drei Könige die Weihnachtsgeschenke. Traditionell ziehen sie in einem Festumzug durch die Städte. In Madrid und Sevilla sorgte die Tatsache für einen Skandal, dass König Baltasar durch einen Weißen, der schwarz geschminkt war, dargestellt wurden.

WERBUNG

In Madrid haben mehrere tausend Menschen die traditionelle Parade am Vorabend des Dreikönigstages bewundert. Die Heiligen Drei Könige wurden von prächtigen Wagen und Puppen begleitet und boten ein visuelles Spektakel, das Kinder und Erwachsene in seinen Bann zog.

Am Dreikönigsfest feiern Christen den Besuch der Heiligen Drei Könige beim Jesuskind, dem sie Gold, Weihrauch und Myrrhe als Geschenke brachten.

In Spanien ist das Dreikönigsfest der Tag, an dem die Weihnachtsgeschenke verteilt werden. Traditionell stehen Kinder am 6. Januar sehr früh auf, gehen unter den Weihnachtsbaum und öffnen die Geschenke, die die Heiligen Drei Könige ihnen hinterlassen haben. An diesem Tag kommen Familien normalerweise zusammen, um zu essen, Geschenke auszutauschen und mit den Kleinen zu spielen.

Auch die Schuhe werden kontrolliert. Normalerweise verstecken die Heiligen Drei Könige dort kleinere Geschenke.

Im Gegenzug bieten die Familien den Königen und ihren Kamelen Süßigkeiten und Wasser an, da ihnen eine lange Nacht voller Arbeit bevorsteht.

Skandal in Chamartín wegen Fall von „Black Face“

Im Madrider Stadtteil Chamartín sorgte die Besetzung von König Baltasar mit einem weißen Schauspieler mit schwarz bemaltem Gesicht, der zudem mit einem afrikanischen Akzent sprach, für einen Skandal.

Nach Angaben der Stadtverwaltung waren die letzten beiden Baltasars an COVID-19 erkrankt und habe man auf jemanden zurückgreifen müssen, der nicht schwarz ist.

Die Sozialisten, die in Chamartín in der Opposition sind, sprachen von einem „rassistischen und beschämenden“ Vorfall.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich in Sevilla: König Baltasar wurde von einem Schauspieler mit bemaltem Gesicht und einem Anzug gespielt, der an die Kleidung von Stierkämpfern erinnert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dreikönigstag in Europa

500 Meter Kuchen zum Dreikönigstag

Spanien: Erhöhte Sicherheitsstufe bei Dreikönigsparaden