Eilmeldung
This content is not available in your region

Freeride-Worldtour: In Kicking Horse durch schönsten Naturschnee

Freeride-Worldtour: In Kicking Horse durch schönsten Naturschnee
Copyright
Screenshot via EBU
Schriftgrösse Aa Aa

Keiner bezwingt die Französin Marion Haerty: Die Snowboarderin gewann nach dem Lauf in Japan jetzt auch den Halt der Freeride-Welttour in Kanada. Im Skigebiet Kicking Horse flitzte sie durch unberührte Schneelandschaften. Die Neuseeländerin Jessica Hotter nahm die Naturpiste auf zwei Brettern in Angriff und tat dies besser als alle Anderen.

Bei den Männern lag auf dem Snowboard ein US-Amerikaner vorn: Jonathan Penfield untermauerte mit seinem Sieg in der Provinz British Columbia seine Welttour-Gesamtführung.

Kristofer Turdell hatte bei den Skiläufern die Nase vorn. Der nächste Halt der Freeride-Welttour ist Ende Februar Andorra.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.