EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Freeride-Worldtour: In Kicking Horse durch schönsten Naturschnee

Freeride-Worldtour: In Kicking Horse durch schönsten Naturschnee
Copyright Screenshot via EBU
Copyright Screenshot via EBU
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Freerider waren unterwegs: Auf einem und zwei Brettern.

WERBUNG

Keiner bezwingt die Französin Marion Haerty: Die Snowboarderin gewann nach dem Lauf in Japan jetzt auch den Halt der Freeride-Welttour in Kanada. Im Skigebiet Kicking Horse flitzte sie durch unberührte Schneelandschaften. Die Neuseeländerin Jessica Hotter nahm die Naturpiste auf zwei Brettern in Angriff und tat dies besser als alle Anderen.

Bei den Männern lag auf dem Snowboard ein US-Amerikaner vorn: Jonathan Penfield untermauerte mit seinem Sieg in der Provinz British Columbia seine Welttour-Gesamtführung.

Kristofer Turdell hatte bei den Skiläufern die Nase vorn. Der nächste Halt der Freeride-Welttour ist Ende Februar Andorra.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sehr seltene Bilder: Schnee in Bagdad

Sommer in einem Skigebiet? Diese Bergorte haben auch außerhalb der Wintermonate viel zu bieten

Gruß vom kahlen Berg: Ist der Skitourismus noch zu retten?