EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Raketenangriffe im Gazastreifen - Israel reagiert mit Luftangriffen

Raketenangriffe im Gazastreifen - Israel reagiert mit Luftangriffen
Copyright Euronews
Copyright Euronews
Von Ronald Krams
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Israels Militärs und extremistische Palästinenser haben sich einen heftigen Schlagabtausch geliefert. Dem Tod eines palästinensischen Angreifers durch israelische Soldaten folgten rund 20 Raketenangriffe der radikalen Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad auf Israel.

WERBUNG

Israels Militärs und extremistische Palästinenser haben sich einen heftigen Schlagabtausch geliefert. Dem Tod eines palästinensischen Angreifers durch israelische Soldaten folgten rund 20 Raketenangriffe der radikalen Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad auf Israel.

Israelische Kampfflugzeuge beschossen daraufhin Stellungen der Extremisten im Gazastreifen und Syrien.

Auslöser für den Raketenbeschuss waren nach Angaben des israelischen Miltärs illegale Aktivitäten entlang des Grenzzauns zum Gazastreifen. Zwei Männer hätten versucht einen Sprengsatz zu platzieren.

Für Aufregung sorgt die Ankündigung Israels, Leichen von Extremisten nicht zurückzugeben, um Druck auf die im Gazastreifen herrschende Hamas auszuüben, die Leichen von zwei 2014 im Gaza-Krieg getöteten israelischen Soldaten auszuliefern.

Israelische Soldaten beseitigten mit einem Armee-Bulldozer die Leiche des palästinensischen Kämpfers.

Rund zwei Millionen Einwohner leben unter sehr schlechten Bedingungen im Gazastreifen am Mittelmeer. Die dort herrschende Hamas wird von Israel, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Aktivisten aus Israel stoppen und räumen Hilfstransport auf dem Weg nach Gaza

Israel: Polizei setzt Wasserwerfer gegen Demonstranten ein

Zehntausende Israelis fordern Waffenstillstand und Rücktritt Netanjahus