Eilmeldung
This content is not available in your region

Russland überholt Großbritannien und Italien in Covid-19-Statistik

euronews_icons_loading
Russland überholt Großbritannien und Italien in Covid-19-Statistik
Copyright  KIRILL KUDRYAVTSEV/AFP or licensors
Schriftgrösse Aa Aa

Mit mehr als 232 000 ist Russland jetzt das Land, das weltweit die zweitmeisten Coronavirus-Ansteckungsfälle aufweist. Deutlich mehr sind es nach wie vor in den Vereinigten Staaten, nämlich rund 1,4 Millionen.

Mit Dmitri Peskow, Pressesprecher von Präsident Wladimir Putin, gibt es in Russland einen weiteren namhaften Ansteckungsfall. Der 52-Jährige wird in einem Krankenhaus behandelt. Auch der russische Ministerpräsident Michail Mischustin war infiziert.

Briten dürfen sich wieder draußen bewegen

Im Vereinigten Königreich ist die Zahl der Covid-19-Toten amtlichen Angaben nach auf 32 692 gestiegen, nur in den USA sind bisher mehr Menschen an der Krankheit gestorben. Dennoch treten im Königreich an diesem Mittwoch erste Lockerungen in Kraft: Unter anderem ist unter Auflagen wieder das Sporttreiben im Freien gestattet, Fabriken und Betriebe des Baugewerbes dürfen ihre Arbeit wiederaufnehmen.

Frankreich: 63 Klagen gegen die Regierung

In Italien gelten seit dem 4. Mai Lockerungen - wie in vielen anderen Ländern aber nur unter Vorbehalt. Sollten sich die Ansteckungs- und Totenzahlen wieder dramatisch erhöhen, könnten die Zügel erneut angezogen werden. Zuletzt meldete Italien 172 Covid-19-Tote innerhalb von 24 Stunden.

Im Nachbarland Frankreich waren es 348, gleichzeitig sank erneut die Anzahl der Personen, die aufgrund der Krankheit auf der Intensivstation behandelt werden. In dem Land wurde am Montag ein Teil der Einschränkungen aufgehoben. Der Umgang der französischen Politik mit der Pandemie stößt längst nicht nur auf Gegenliebe. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft sind beim zuständigen Gericht bisher 63 Klagen gegen die Regierung eingegangen.