Eilmeldung
This content is not available in your region

Italiens Lockdown-Lockerung: Ein Gang durch Mailand

euronews_icons_loading
Italiens Lockdown-Lockerung: Ein Gang durch Mailand
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Auch in Italien werden die Anti-Corona-Maßnahmen nach und nach gelockert. Eine Erleichterung für die Menschen in dem vom Virus besonders hart getroffenen Land. Jetzt genießen viele ihre neu gewonnenen Freiheiten, wenngleich diese noch eingeschränkt sind.

Der Journalist Alessio Dell Anna etwa will als erstes zum Friseur. Die Regeln dort sind strikt, niemand darf drin warten, Kunden müssen sich die Hände desinfizieren. Aber der Salon hat auf, die Haare sind kurz.

Im Mailänder Ausgehviertel Isola sind wieder Menschen unterwegs, aber, so sagt Dell Anna, weniger, als er erwartet hätte. Viele Restaurants haben noch geschlossen oder bieten Essen und Trinken nur zum Mitnehmen an.

Schließlich kann Dell Anna aber doch ein Bier bestellen. "Ich erhebe mein Glaus auf die Zeiten, wenn wir wieder ein normales Leben führen dürfen", sagt er.

Italien war das erste Land in Europa, das einen landesweiten Lockdown beschlossen hatte. Am 9. März schickte die Regierung die Italiener in Quarantäne.