Eilmeldung
This content is not available in your region

Mit oder ohne Maske? Joe Biden (77) trägt sie, Donald Trump (73) nicht

euronews_icons_loading
Joe Biden und seine Frau Jill
Joe Biden und seine Frau Jill   -   Copyright  Patrick Semansky/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

In den USA gibt es eine Art politischen Kampf um das Tragen von Masken, der Gesundheitsexperten beunruhigt. Der 73-jährige Präsident Donald Trump und sein Vize Mike Pence (60) trugen keinen Mund-Nase-Schutz in Arlington, wo sie am "Memorial Day" gefallene US-Soldaten ehrten.

Die Zahl der Toten in Zusammenhang mit dem Coronavirus in den USA liegt inzwischen bei fast 100.000. Mehr als 1,6 Millionen Menschen wurden positiv auf Covid-19 getestet. In einer zweiten Zeremonie sprach Donald Trump auch über die Pandemie.

Der US-Präsident erklärte: "In den vergangenen Monaten führen unsere Nation und die Welt eine neue Form des Kampfes gegen einen unsichtbaren Feind. Einmal mehr sind die Männer und Frauen des US-Militärs dem Ruf zur Pflicht gefolgt und in Gefahr geraten."

Auf Twitter teilt Donald Trump auch einen Tweet, in dem der Fox-News-Journalist Brit Hume ein Foto von Joe Biden mit Maske veröffentlicht und dazu geschrieben hatte: "Das erklärt wohl, warum Trump in der Öffentlichkeit keine Maske tragen mag."

Joe Biden verlässt nach 2 Monaten sein Haus - mit Maske

Zum ersten Mal seit Mitte März nahm Joe Biden an einer Veranstaltung außerhalb seines Hauses in Delaware teil. Der 77-jährige und seine Frau trugen Masken.

Der Wahlkampf vor den Präsidentschaftswahlen war durch die Pandemie weitgehend zum Stillstand gekommen. Auch wenn es auch in Kalifornien wieder erlaubt ist, an den Strand zu gehen, fordern die Gesundheitsbehörden die Amerikaner dazu auf, im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus die Abstandsregeln weiter einzuhalten.