Kitas in Berlin ab 22.6. offen - Thüringen beendet Kontaktbeschränkungen

Kinder in Berlin
Kinder in Berlin Copyright J'rg Carstensen/AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Berlin und Thüringen sind neue Lockerungen der #Corona-Regeln bekannt gegeben worden.

WERBUNG

In Berlin und Thüringen werden die Corona-Regeln schon sehr bald weiter gelockert.

In einer neuen Grundverordnung, die das Kabinett in Erfurt beschlossen hat, wird ab dem 13. Juni lediglich empfohlen, sich nur mit einem weiteren Haushalt oder mit maximal zehn Menschen zu treffen.

Bund und Länder hatten eigentlich vereinbart, die Kontaktbeschränkungen in einer abgeschwächten Form noch bis zum 29. Juni zu verlängern. Eine Maskenpflicht bleibt in Thüringer Geschäften und im Öffentlichen Personennahverkehr bestehen.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow von den Linken war zunächst dafür kritisiert worden, als er angekündigt hatte, wegen der geringen Coronavirus-Erkrankten in seinem Bundesland die Corona-Beschränkungen nur noch als Empfehlungen gelten zu lassen.

Berliner Schulen nehmen nach den Ferien normalen Unterricht auf

Nach den Sommerferien - die schon Anfang August zu Ende gehen - soll der Schulbetrieb in Berlin wieder normal aufgenommen werden. Kitas sollen schon am 22. Juni normal geöffnet sein. Darauf hat sich der Senat nach Medienberichten - wie Tagesspiegel - an diesem Dienstag geeinigt.

Auch Niedersachsen will die Kitas am 22. Juni wieder für alle Kinder öffnen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Erste Hitzewelle mit fast 30°: Und jetzt kommt der Saharastaub

"Smoke-In": Berliner feiern Legalisierung von Cannabis in Deutschland

Robert Habeck: "Wir müssen pragmatischer sein und weniger bürokratisch"