Eilmeldung
This content is not available in your region

Urlauber aus NRW unerwünscht? Testkapazitäten in Gütersloh am Limit

euronews_icons_loading
Urlauber aus NRW unerwünscht? Testkapazitäten in Gütersloh am Limit
Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem massiven Corona-Ausbruch im Kreis Gütersloh hat Österreich vor Reisen nach Nordrhein-Westfalen gewarnt.

Um in Urlaub fahren zu können, wollen sich Hunderte testen lassen. Die Kapazitäten waren am Mittwoch schnell ausgeschöpft.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet verteidigt die Maßnahme der Landesregierung, den Lockdown in den Landkreisen Gütersloh und Warendorf durchzuführen.

Armin Laschet bleibt zwar zuversichtlich, doch der NRW-Landeschef muss zugeben: "Wir haben es mit dem größten Infektionsgeschehen in Nordrhein-Westfalen und in Deutschland zu tun. Und durch die breite Streuung der Wohnorte, 1300 Orte, der Tönnies-Belegschaft birgt dieser Ausbruch auch ein enormes Pandemie-Risiko."

In der Fleischfabrik in Rheda-Wiedenbrück wurden in den vergangenen Tagen mehr als 1.500 Mitarbeiter positiv auf COVID-19 getestet.

Tönnies hat sich verpflichtet, die Kosten für Corona-Tests seiner Beschäftigten zu übernehmen.

Insgesamt sind in den beiden Landkreisen Gütersloh und Warendorf rund 650.000 Menschen von dem Lockdown betroffen.