Eilmeldung
This content is not available in your region

Wegen Covid-19: EU droht USA mit Einreiseverbot

euronews_icons_loading
Wegen Covid-19: EU droht USA mit Einreiseverbot
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Die geplante Wiederöffnung der EU-Außengrenzen am 1. Juli könnte sich zu einem neuen Konflikt mit den USA auswachsen.

Wie aus EU-Kreisen verlautete, könnte Brüssel die Vereinigten Staaten mit einem Einreiseverbot belegen.

Der Grund ist die hohe Coronavirus-Intensität in dem Land.

Experten hoffen dennoch darauf, dass es keine politische Konsequenzen geben wird.

Die Entscheidung der EU, ab dem 1. Juli keine Amerikaner einreisen zu lassen, sei allein auf wissenschaftlichen Kriterien begründet, meint Kristine Berzina vom German Marshall Fund.

Die Entscheidung sei nicht gegen die USA gerichtet, da auch andere Länder auf dieser Liste stünden wie Russland und Brasilien, die ebenfalls hohe Infektionsraten hätten.

Sollten die Fallzahlen in den USA sinken, würde das Einreiseverbot wieder zurückgenommen.

US-Präsident Donald Trump hatte behauptet, die Fallzahlen würden sinken, wenn auch die Tests sinken würden.

Sind diese Kriterien daher für die EU glaubwürdig genug?

Eine solche Entscheidung müsse die EU auf der Basis der von den betroffenen Staaten wie den USA oder Brasilien gelieferten Daten treffen müssen.

Diese Länder müssten den Wahrheitsgehalt der Testergebnisse darlegen.

Sollten die Testergebnisse nicht mit der Infektionsintensität überein stimmen, dann wäre dies ein wichtiges Argument für die EU.

Unterdessen wächst der Druck auf die EU, bei ihrer Auswahl von sicheren Reiseländern eine geopolitische Balance walten zu lassen.