EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Maisfeld-Kunst: Bauer setzt Zeichen für Europa

Maisfeld-Kunst: Bauer setzt Zeichen für Europa
Copyright Martin Meissner/AP Photo
Copyright Martin Meissner/AP Photo
Von Euronews mit AP, afp, dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Bauer Lünemann hat das wohl politischste Maisfeld Deutschlands. Jedes Jahr mäht er Zeichen ins Feld, diesmal ist Europa das Motto.

WERBUNG

Es ist der wohl politischste Acker Deutschlands: Seit Jahren mäht Landwirt Benedikt Lünemann (36) Motive in sein Maisfeld in Selm im südlichen Münsterland. Vergangenes Jahr setzte er der Klimaaktivistin Greta Thunberg und der "Fridays for Future"-Bewegung ein Denkmal. 2018 war der WM-Pokal das Motiv.

Dieses Mal widmete er sein Mais-Labyrinth dem Thema Europa - pünktlich zum Beginn der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Aus der Vogelperspektive kann man den Eiffelturm, das Brandenburger Tor, die Prager Karlsbrücke, den schiefen Turm von Pisa und den spanischen Stier bestaunen. 

Ina Fassbender/AFP

Wie geht sowas? "Ich mache das per GPS, ziehe eine Karte auf eine Art Wander-App", erklärt Lünemann. Mit einem Balkenmäher - eine Art Rasenmäher - geht er ins Feld. Dann steckt er den ersten Punkt ab, mäht, steckt den nächsten ab, mäht und so weiter.

Ina Fassbender/AFP
Ina Fassbender/AFP
Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Eleven Songs" im Berghain und andere Kulturhighlights in Europa

Steine, Metallstangen und Gummischläuche: Kunst auf 16.000 Quadratmetern in Basel

Lichterfest in Brixen: 36 Installationen des Water Light Festival machen auf Klimawandel aufmerksam