EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Lamborghini präsentiert Hybrid-Supersportwagen Sián Roadster

Lamborghini präsentiert Hybrid-Supersportwagen Sián Roadster
Copyright Il nuovo modello ibrido Roadster della Lamborghini (AP Photo).
Copyright Il nuovo modello ibrido Roadster della Lamborghini (AP Photo).
Von Ronald Krams
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der italienische Sportwagenhersteller Lamborghini präsentiert sein neuestes Modell. 2,5 Millionen Euro kostet der "Sian Roadster"

WERBUNG

Der italienische Sportwagenhersteller Lamborghini präsentiert sein neuestes Modell. 2,5 Millionen Euro kostet der "Sian Roadster".

Der Name "Sian" kommt von der Bezeichnung für den Blitz, im Dialekt der Provinz Bologna, in der sich die historische Sportwagenfabrik befindet. Das Fahrzeug, das schon vor einem Jahr als Coupé gezeigt wurde, verfügt über einen Hybrid-Antriebsstrang mit V12 Motor und 6,5 Liter Hubraum mit bis zu 819 PS.

Dazu Firmenchef Stefano Domenicali:

**"Wir hatten keine Stornierungen und die Vorbestellungen wurden erfüllt. Jetzt, da wir wieder normal produzieren, kommen die Aufträge in einem ermutigenden Tempo. Natürlich müssen wir vorsichtig sein, denn wir müssen sehen, wie sich dies in den nächsten Monaten entwickeln wird".
**

"Aber ich glaube, dass unser Segment, wenn ich mir erlauben darf, dass zu sagen, weniger Probleme haben wird als der normale Automobilsektor. Das wird sich in den nächsten Monaten zeigen".

Ein reines Elektroauto von Lamborghini ist noch nicht geplant. Die Italiener setzen weiter auf die Hybrid-Technologie. Wer sich einen "Sian" kaufen möchte, sollte sich beeilen. Nur 19 Fahrzeuge werden ausgeliefert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Das schnellste Straßenauto der Welt steht zur Versteigerung an: Ist es den Preis wert?

Hybridgate? Studie stellt Klimafreundlichkeit von Auto-Technologie in Frage

Continental feuert Festangestellte und heuert Zeitarbeiter an