Eilmeldung
This content is not available in your region

Eine kleine Botschaft übersteht 75 Jahre und bringt Menschen zusammen

Eine kleine Botschaft übersteht 75 Jahre und bringt Menschen zusammen
Copyright  Richard Drew/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

"Nice to meet you" ertönt mehrfach hintereinander aus den Lautsprechern des Computers. Lily Ebert lernt per Videokonferenz die Kinder des amerikanischen Soldaten kennen, der vor 75 Jahren zu den US-amerikanischen und sowjetischen Soldaten gehörten, die Deutschland von der Nazi-Herrschaft befreit haben. Lily Ebert hat den Holocaust überlebt. Neben ihr sitzt ihr Urenkel.

Die ganzen Jahre hatte Lily keinen Kontakt zu dem Soldaten aufgenommen. Nun sind ihre beiden Familien vereint, durch ein paar Worte von 1945.

Lily Ebert: "Das ist von dem Soldaten, er wünschte mir viel Glück und das war etwas ganz Besonderes, denn das war ich nicht gewohnt." Sie hält einen einen alten Geldschein in den Händen.

Eine hastig geschriebene Botschaft der Hoffnung als Erinnerung an einen großen Moment in Lilys Leben, dem Moment der Freiheit. Mit Bleistift auf das einzige Stück Papier, das da war - eine deutsche Banknote.

Luke Hanrahn, Euronews

Lily Ebert: "Es war das erste Mal, dass jemand kam, um meine Geschichte zu hören und nicht, um mich zu töten. Um zuzuhören. Und das machte einen großen Unterschied."

Lily wurde im Alter von 16 Jahren zusammen mit ihren beiden jüngeren Schwestern befreit, nachdem sie einen Todesmarsch überstanden hatten. Sie überleben das Konzentrationslager Auschwitz, das von sowjetischen Truppen befreit wurde. Die Nazis hatten hier mehr als eine Million Menschen ermordet.

Lily Ebert: "Niemand hätte gedacht, dass wir aus Auschwitz befreit werden würden. Denn an diesem Ort gibt es nur einen Ausweg, und der führt durch den Schornstein".

Lilys Urenkel - leidenschaftlich an seiner Familiengeschichte interessiert - entdeckte die beschriebene Banknote unter den alten Erinnerungsstücken. Über die sozialen Netzwerke spürte er den Soldaten und seine Nachfahren auf.

Dov Forman, der Urenkel von Lily Ebert: "Es hat mich wirklich berührt, was auf dem Geldschein steht. Zehn Worte. Start in ein neues Leben und viel Glück und Zufriedenheit. Es hat mich sehr gerührt, diese Freundlichkeit der Befreier zu sehen."

Der Soldat, der zum Ende des Krieges nach Deutschland kam, Hayman Shulman, ist vor neun Jahren gestorben.

Es war eine zufällige Begegnung damals und eine kleine Botschaft, die durch die Zeit gereist ist. Jetzt, 75 Jahre später konnte Lily seiner Familie danken. Und sie haben auch schon ein Wiedersehen verabredet.

Luke Hanrahn, Euronews