Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Frankreich: Impfziel Ende August

Von euronews
euronews_icons_loading
Ärztin bereitet Impfstoff vor
Ärztin bereitet Impfstoff vor   -   Copyright  OLI SCARFF/AFP or licensors
Schriftgrösse Aa Aa

Erneut haben die portugiesischen Behörden einen neuen Tageshöchstwert an Coronavirus-Neuansteckungen vermeldet. 15 333 seien es binnen 24 Stunden gewesen, hieß es am Samstag. Auch die 274 Covid-19-Toten übersteigen in dem Land alle bisherigen Tageswerte seit Pandemiebeginn. Seit gut einer Woche gilt für die Bevölkerung in Portugal wieder eine allgemeine Abschottungsanordnung, zudem sind nur Geschäfte geöffnet, die Waren des täglichen Bedarfs führen.

Schottland: Vor einem Jahr waren es fünf Ansteckungsfälle

In Schottland haben bislang fast 5200 Menschen ihre zweite Impfstoffdosis gespritzt bekommen. Das sind rund 500 weniger als bisher an der Atemwegserkrankung in dem britischen Landesteil gestorben sind. Vor exakt einem Jahr waren der schottischen Regierung fünf Menschen bekannt, die sich zu jenem Zeitpunkt mit dem Erreger angesteckt hatten. Innerhalb von zwölf Monaten ist die Zahl auf 171 000 angewachsen.

Im Berliner Stadtteil Reinickendorf ist ein Krankenhaus abgeriegelt worden, nachdem festgestellt worden war, dass 20 Personen die aus Großbritannien stammende, hochansteckende Variante des Coronavirus in sich tragen. Die Fälle betreffen sowohl dort stationär behandelte Menschen als auch die Belegschaft. Es wird von weiteren Ansteckungen innerhalb des Krankenhauses ausgegangen.

Frankreich: Alle bis Ende August geimpft?

Wie Ministerpräsident Jean Castex an diesem Samstag mitteilte, sind in Frankreich mittlerweile eine Million Menschen gegen die Atemwegserkrankung geimpft worden. Das Land verfügt über eine Gesamtbevölkerungsanzahl von rund 67 Millionen. Aus dem französischen Gesundheitsministerium hieß es, sollte die Impfstoffversorgung gesichert sein, könnte man bis Ende August alle Menschen im Land geimpft haben.