EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Eilantrag gegen EU-Wiederaufbaufond gescheitert

Eilantrag gegen EU-Wiederaufbaufond gescheitert
Copyright Uli Deck/(c) Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Copyright Uli Deck/(c) Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Von Luis Nicolas JachmannAFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eine deutsche Bürgerinitiative wollte die Schuldenaufnahme der Europäischen Union verhindern. Das Bundesverfassungsgericht hat ihren Eilantrag abgelehnt.

WERBUNG

Das Bundesverfasssungsgericht hat einen Eilantrag abgelehnt, der den Wiederaufbaufond der Europäischen Union stoppen sollte.

Der Eilantrag war von einer Bürgerinitiative um den AfD-Gründer Bernd Lucke eingereicht worden. Die Initiative wollte eine Schuldenaufnahme der EU verhindern - ohne Erfolg.

Der Corona-Aufbaufond hat ein Volumen von 750 Milliarden Euro. Das Finanzpaket soll den EU-Mitgliedsstaaten durch die Pandemie helfen und eine langjährige Konjukturkrise im Anschluss vermeiden. Der Bundestag und auch der Bundesrat hatten den Fond verabschiedet.

Verfassungsbeschwerde noch nicht entschieden

Nach dem Gerichtsurteil aus Karlsruhe kann der Bundespräsident das Gesetz unterschreiben. Das Urteil einer anhängenden Verfassungsbeschwerde zum selben Gesetz steht noch aus.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Milliardenschwerer Corona-Aufbaufonds der EU beschlossen

750 Milliarden Euro gegen die Corona-Krise - EU-Parlament billigt Aufbaufonds

Geschlagen und bespuckt: Berlin debattiert über Gewalt gegen Politiker