Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Parlamentswahl entschieden: Rückendeckung für Regierungschef Paschinjan

Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Parlamentswahl entschieden: Rückendeckung für Regierungschef Paschinjan
Copyright  Tigran Mehrabyan/PAN Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Der armenische Regierungschef Nikol Paschinjan ließ sich vor der Parteizentrale in Eriwan feiern: Seine Partei Bürgervertrag hat die Parlamentswahl deutlich gewonnen.

Nach Auszählung aller Stimmen liegt sie nach Angaben der Wahlleitung bei rund 53,9 Prozent. Paschinjan sagte zu seinen Anhängerinnen und Anhängern: "Das armenische Volk hat unserer Partei das Mandat gegeben, das Land zu führen, und mir persönlich den Auftrag erteilt, das Land als Ministerpräsident zu führen."

Zweitstärkste Kraft wurde der oppositionelle "Block Armenien" des früheren Präsidenten Robert Kotscharjan, der 21Prozent der Stimmen auf sich vereinigte.

Mit der Ansetzung der Neuwahl hatte Paschinjan auf den öffentlichen Zorn über das im November geschlossene Friedensabkommen mit Aserbaidschan reagiert. Es kam zu monatelangen Protesten.

"Wieder auf die Beine kommen"

Wählerin Medea Karapityan zeigte sich in Eriwan erleichtert:_ "Ich hoffe wirklich, dass es jetzt Veränderungen gibt. Ich hoffe, dass Armenien in der Wirtschaft und in der Politik wieder auf die Beine kommt."_

Wähler Andranik Gabrelyan wollte nicht preisgeben, welche Partei er gewählt hatte. Aber er stellte fest: "Die Menschen sind müde von Kriegen und Konflikten mit Aserbaidschan. Es war schwer, eine Wahl zu treffen. Aber ich habe meine Wahl getroffen."

Das vom Kreml vermittelte Friedensabkommen beendete die sechswöchigen Kämpfe zwischen armenischen und aserbaidschanischen Streitkräften. Aus russischer Sicht ist der alte und wohl auch neue Regierungschef ein Garant für den Fortbestand des Waffenstillstands. Paschinjan hatte einen Rücktritt stets abgelehnt und beteuert, Armenien selbst aus der Krise führen zu wollen.