EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

"Wasser, überall Wasser": Immer neue Überschwemmungen in Belgien und den Niederlanden

"Wasser, überall Wasser": Immer neue Überschwemmungen in Belgien und den Niederlanden
Copyright AFP
Copyright AFP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auch in Belgien und den Niederlanden ist die Lage in den Überschwemmungsgebieten kritisch. Immer wieder brechen Dämme.

WERBUNG

Die Hochwasserlage in Belgien bleibt weiter angespannt - trotz allgemein sinkender Pegelstände. Am stärksten betroffen ist die Region Lüttich. Von dort schieben sich die Wassermassen Richtung Nordosten, also Richtung deutsche Grenze.

Der belgische Ministerpräsident Alexander De Croo und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen besuchten den Ort Rochefort im Süden des Landes. Dort haben bereits die Aufräumarbeiten begonnen.

In der Region Limburg blicken die Menschen mit Sorge auf den Pegelstand der Maas. Immer wieder hatte es in den vergangenen Tagen Löcher in den Dämmen gegeben und für neue Überschwemmungen gesorgt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Werden diese Geräusche den Rest unseres Lebens hören" – Hilfe für traumatisierte Flutopfer

8000 Menschen evakuiert: Papua-Neuguinea erwartet weiteren Erdrutsch

Mindestens 4 Tote nach Überschwemmung im Norden Armeniens