Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Wasser, überall Wasser": Immer neue Überschwemmungen in Belgien und den Niederlanden

Von euronews
euronews_icons_loading
"Wasser, überall Wasser": Immer neue Überschwemmungen in Belgien und den Niederlanden
Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Die Hochwasserlage in Belgien bleibt weiter angespannt - trotz allgemein sinkender Pegelstände. Am stärksten betroffen ist die Region Lüttich. Von dort schieben sich die Wassermassen Richtung Nordosten, also Richtung deutsche Grenze.

Der belgische Ministerpräsident Alexander De Croo und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen besuchten den Ort Rochefort im Süden des Landes. Dort haben bereits die Aufräumarbeiten begonnen.

In der Region Limburg blicken die Menschen mit Sorge auf den Pegelstand der Maas. Immer wieder hatte es in den vergangenen Tagen Löcher in den Dämmen gegeben und für neue Überschwemmungen gesorgt.